- Occhi mit der Nadel und dem Schiffchen

- Patchworkstricken nach Horst Schulz und Liane Schommertz
- Stricken mit verkürzten Reihen

Dienstag, 29. Juli 2014

Geswingte Fledermaus "Nuancen in Flieder"

Hallo zusammen,

zum Swing Strick Treffen in Helmstedt konnte ich leider keine Workshops bei Birgit mitmachen, da ich mich für die Workshops bei Heidrun entschieden hatte.
Ich habe mich aber mit Birgit Fitzke geeinigt und habe von ihr die Unterlagen "Komponieren für geswingte, wachsende Tücher" (gibt es auch bei Ravelry) inclusive einem kleinen Onlinekurs zu einem vernünftigen Preis bekommen. Danke liebe Birgit!


Birgit hat für die Tücherauswahl mehrere Varianten zur Auswahl: Dreiecktuch, Färöer-Tuch und das Fledermaustuch. Ich mich für das "Fledermaustuch" von Jana Albrecht entschieden. Das Swingen (Stricken) über sechs Zunahmestellen ist eine wunderbare Variante mit verkürzten Reihen zu arbeiten. Es macht viel Spaß und es ist sehr interessant zu sehen, wie sich die Strophen entwickeln.
Die Anleitung für dieses Tuch (ungeswingt) findet man hier:
http://www.ravelry.com/patterns/library/fledermaus-tuch
http://carlinomon.blogspot.de/search/label/Fledermaus-KAL

Ich verwende handgefärbte Sockenwolle von "Wolleverliebt". Eve hat die helle Wolle nach meinen Wünschen gefärbt. In Übereinkunft mit ihr heißt sie "Nuancen in Flieder". Ich liebe Flieder und dessen Farben. Die Pausenwolle ist ein Unifarbton, der super dazu passt - auch von Eve. 

So, meine Lieben, lasst Euch dann mal überraschen, wie das Tuch weiter wächst.

Bis dahin also
Carmen




Keine Kommentare:

Kommentar posten